26.05.2016

4 Methoden die noch heute Deinen Blog bekannt machen

Nicht genug Besucher ?

4 Methoden die....
….. jeder leicht umsetzen kann.
….. nur wenig Zeit beanspruchen.
….. Dir sofort und kostenlos Besucher bringen.


>> Hier geht es zu den 4 Methoden <<


Free Traffic - Kostenlose Besucher für Deinen Blog

Es gibt genug Methoden mit denen man kostenlose Besucher auf seinen Blog oder Website lenken kann. Ein schönes Design alleine reicht leider nicht aus. Obwohl Suchmaschinen nach wie vor noch zu der beliebtesten Traffic Quellen gehören, wird es immer schwieriger den Besucherstrom durch ein gutes Ranking zu erhöhen.
Die folgenden Methoden sollen Dir eine Idee geben was alles möglich ist.

Neu auf unserer Webseite


Soziale Netzwerke
Die Suchmaschinen haben Konkurrenz bekommen. Vielleicht nicht bei der Suche im Internet. Da wird noch viel Wasser die Spree herunter fließen bevor das passieren könnte. Nein aber in Bezug auf die Besucherzahlen.

Laut Alexa sitzt was den globalen Besucherstrom angeht dem Suchmaschinen Giganten Google die Social Media Plattform Facebook schon dicht im Nacken.

Das ist es auch kein Wunder das immer mehr Webmaster versuchen Soziale Netzwerke zur Traffic Generierung zu nutzen. Sie sind kostenlos und können auf Grund der teilweise schnellen viralen Verbreitung zu regelrechten Besucher Boostern werden.

Wichtig ist es diese richtig zu nutzen und auch mal etwas experimentierfreudiger zu sein was neue Plattformen angeht. Nur wer den anderen einen Schritt voraus ist kann sich dadurch eine bessere Position sichern.

 

Gastartikel
Eine beliebte Form seine Webseite bekannter zu machen ist das Schreiben von Gastartikel für andere Blogs. Dabei geht es darum das man einen themenrelevanten Artikel für den anderen Blog schreibt und am Ende mit einem Link als Gastautor belohnt wird. Der Vorteil liegt darin das der Blog-Besitzer kostenlosen Inhalt für seinen Blog erhält und der Gastautor kostenlose Besucher, sowie einen Link von einer themenrelevanten Webseite. Dieser Link kann sich noch zusätzlich positiv auf das Ranking der eigenen Webseite auswirken.

Noch vor einiger Zeit und heute teilweise immer wurde diese Methode dazu verwendet um Backlinks zu kaufen und zu verkaufen. Dazu wurden einfach nur Blogs erstellt mit billigen, teilweise gesponnenen Texten versehen und Links raus verkauft.

Die letzten Suchmaschinen Updates haben dieser Technik einen Riegel vorgeschoben bzw. das ganze etwas schwieriger gemacht.

Immer mehr ist es so das Links die aus langweilige Texten, schlecht besuchter Blogs die nur zum züchten von Links erstellt wurden sind an Wirkung verlieren.

Heute gilt auch mehr Klasse als Masse. Von daher such Dir einen guten Blog in Deinem Bereich oder Nische mit passendem Inhalt kontaktiere den Webmaster und sieh zu wie Ihr Euch gegenseitig helfen könnt ohne gegen die Webmaster Regeln zu verstoßen. So das für beide Webmaster sowie die Besucher Eurer Blogs oder Homepages ein Mehrwert entsteht.

Das braucht Zeit und Geduld. Jeder Blogger ist am Ende daran interessiert was positives für sein Geschäft zu tun und die investierte Zeit in einen guten Gastartikel lohnt sich eher als irgend welchen schlechten Texte in hunderten von schlechten Blogs unterzubringen.

Wenn Dir der Bericht zu den Gastartikeln gefallen hat würden wir uns über ein Like oder Share am Ende der Seite sehr freuen.

Durch Interviews die Bekanntheit Deines Blogs steigern

Interviews sind immer wieder eine gute Gelegenheit nicht nur seinen Blog bekannter zu machen sondern sich selbst als Experten auch.


Wenn du noch kein Experte in Deiner Nische bist kannst du Experten in Deiner Nische finden und Sie um ein Interview bitten. Bei einem Interview mit einem Experten, stellst Du die Fragen die die Besucher Deiner Webseite haben.


Ein Experten Interview bringt oft eine gegenseitige Verlinkung oder mindestens einen Hinweis auf den Interviewer und dem Interviewten und steigert so mit den Bekanntheitsgrad beider. Dem Blog unterstützt es mit gutem Inhalt und die Besucher freuen sich das sie eine Antwort auf ihre wichtigsten Fragen aus dem Mund eines wirklichen Experten hören bzw. lesen können.


Eine regelrecht Win Win Situation die ausser etwas Zeit nichts kostet.

Wiederkehrender Besucher Traffic durch Gewinnspiele
Gewinnspiele sorgen für immer wiederkehrenden Besucher Traffic und kosten nicht viel.


Kleine Verlosungsaktionen über die Facebook Fanpage oder dem eigenen Blog werden immer gerne angenommen.

 

Dabei geht es auch gar nicht darum einen I-Pad oder etwas extrem teures zu verlosen sondern etwas was speziell aus seiner Nische ist. Wer in der Angler Nische ist kann einen guten Kunstköder oder etwas anderes was jeder Angler brauch verlosen ohne das es gleich in die hunderte Euro an Wert gehen muss. Immerhin will man das auch nur Teilnehmer haben die sich für den Inhalt und die Produkte auf der Website interessieren.

 

Dazu bestimmt man den Preis, den Termin der Verlosung und holt sich per Form die Emailadresse um die Teilnehmer darüber zu informieren wo die Gewinner bekannt gegeben werden.

 

Damit schlägt man 2 Klappen:
1. Erhält man die Emailadresse und kann ihn beliebig über News auf dem Blog informieren und somit für zusätzlichen Traffic und vor allem zusätzliches Geschäft sorgen.
2. Sendet man alle Teilnehmern eine Email mit dem Tag und Link wo der Gewinner bekannt gegeben wird. Das sorgt am Tag der Bekanntgabe des Gewinner für zusätzliche Besuche auf dem Blog.


Organic Traffic durch Google

Eines der beliebtesten Traffic Quellen sind die Suchmaschinen. In der Hauptsache Google, denn über 90% aller Suchanfragen werden dort gestellt. Das wird sich in der nächsten Zeit auch nicht so schnell ändern.


Obwohl Social Media Plattformen wie Facebook fast genau so viele Besucher erhalten gibt es dort aber keine besondere Suchmöglichkeit, welche die User innerhalb der Plattform hält.


Suchmaschinen Traffic ist kostenlos und von hoher Qualität wenn man auf der Webseite oder dem Blog das vorfindet wo nach der Suchmaschinen Nutzer auch gesucht hat.


Das macht den Google Traffic so wertvoll und beliebt so das es gerade in hart umkämpften Nischen schon sehr schwer ist eine gute Position zu erreichen.


Fakt ist:

Nur wer auf der ersten Seite der Suchmaschine zu finden ist wird einen guten Teil des des gesamten Traffics für das Suchwort ab bekommen können.


Guter Inhalt, qualitative Backlinks und die eine oder andere Maßnahme können einem zu einer guten Position (engl. Ranking ) verhelfen.

 

Webkataloge und Blogverzeichnisse
Zu meiner Zeit als ich meine erste Webseite ins Netz stellte waren Webkataloge die beste Methode um seine Webseite bekannt zu machen. Eintragungssoftware wie Hello Engine hatten damals Hochkonjunktur. Heute sind diese fast in Vergessenheit geraten, was wahrscheinlich daran liegt das diese irgend wann von den Suchmaschinen abgewertet wurden.

 

Einige gute Webkataloge gibt es immer noch und ein Eintrag in ein paar davon kann nichts schaden.


Ich trage mich in die Webverzeichnisse ein, in die sich meine Konkurrenz eingetragen hat und die ich beim durchforsten der Suchergebnisse zu einem bestimmten Suchwort in den Suchergebnissen finde. Sowie in Webkataloge die sich auf eine bestimmte Nische spezialisiert haben.

 

Blogverzeichnisse hingegen sind ja gerade noch im kommen und eine Liste der wichtigsten deutschsprachigen Blogverzeichnisse findest Du hier.


Deinen Blog durch Foren Aktivität bekannt machen

Foren sind der ideale Platz um seinen Blog bekannter zu machen. Es gibt sie in fast jedem Bereich ob Hobby oder für spezielle Fachrichtungen. Die Nutzung ist absolut kostenlos.


Wer zum Beispiel einen Blog zum Thema Reisen betreibt und sich in Reiseforen bewegt, hat durch aktive Beteiligung in dem Forum die Möglichkeit Target Traffic ( gezielter Besucherstrom ) sprich hochinteressierte Besucher zu seinem Blog zu senden und diese zu potentiellen Kunden um werden zu lassen. Das völlig kostenlos.


Hier zu ist etwas Fingerspitzengefühl nötig und nicht jedes Forum ist dafür geeignet. Wie Du das richtige findest und dieses nutzt um Deinen persönlichen Bekanntheitsgrad oder den Bekanntheitsgrad Deiner Webseite oder Deines Blogs zu erhöhen zeigen wir dir unter anderem hier.


Durch SEO Maßnahmen den Blog Bekannt machen

Search Engine Optimizing kurz SEO steht für Suchmaschinen Optimierung und ist eine der beliebtesten Maßnahmen für mehr Webseiten Besucher.


Wer was im Internet sucht nutzt Suchmaschinen wie Google, Bing und viele andere um es zu finden.
Verkaufe ich "grüne Schuhe" auf meiner Webseite und jemand möchte solche kaufen, gibt er in die Suchmaschine vielleicht grüne Schuhe ein.


Dann wäre der Idealfall das meine Homepage oder Blog auf der ersten Seite an erster Position bei der Suma steht. Die meisten Besucher gibt es auf der ersten 5 Plätzen.

Umso weiter hinten ich für grüne Schuhe stehe um so weniger Besucher werden auf meiner Internetpräsenz landen.
Ist man nur auf der zweiten Seite oder sogar noch weiter hinten gelistet ist die Chance auf Besucher fast gegen Null.
Da kommt dann die Suchmaschinen Optimierung mit ins Spiel. Der SEO versucht eine Webseite so zu optimieren das sie wie in diesem Beispiel für den Begriff grüne Schuhe so weit vorne wie möglich steht.

Besucherströme aus den Suchmaschinen werden als Organic Traffic bezeichnet und sind so beliebt da dieser extrem Zielgerecht ist und vor allem kostenlos.

Allerdings nur in der Theorie, denn SEO Maßnahmen werden natürlich um so höher die Konkurrenz in diesem Bereich ist um so aufwendiger. Um so aufwendiger um so kostenintensiver werden sie auch.

Welche SEO Maßnahmen es gibt und was man alles machen kann um oben gelistet zu werden kannst Du in Foren wie z.B dem Abakus Internet Marketing Forum erlernen. Da hole auch ich mit ab und zu den einen oder anderen Tipp her.



Deinen Blog Inhalt mit Google Analytics optimieren

Besucher Deines Blogs beobachten und ihr Besucherverhalten analysieren.

Das kannst Du prima mit Google Analytics machen, dem kostenlosen Tool aus dem Hause Google.


Ich z.B schaue mir darüber gerne den Besucherfluss an. Das heisst wie surfen meine Besucher über meinen Blog. Gelangen auffällig viele Besucher über eine bestimmte Unterseite zu meiner Salespage. Kann ich diese dann vielleicht noch etwas im Ranking verbessern.


Auch interessiert mich die Verweildauer. Wie lange surfen meine Besucher über meinen Blog.

Auf welcher Unterseite verweilen sie lange und auf welcher kaum oder gar nicht.

Kann ich dies durch Ausbau und Veränderung des Inhalts verbessern ? Sollte ich einige Seiten eventuell sogar löschen.


Um so länger Deine Besucher bleiben um so mehr Unterseiten sie besuchen um so logischer ist es dann für die Suchmaschinen das der Inhalt Deines Blogs gut sein muss. Diese Tatsache wird mit eine paar Pluspunkten beim Ranken belohnt.



Besucher ohne Ende wünscht Euch
Euer Henri